The Jesus Brothers

Unconditional love for the unloved.

Blog

das

Posted on October 22, 2017 at 6:35 AM

Gestern habe ich einen Beitrag über Obdachlose in Berlin gesehen. Hierin wurde ein Sozialarbeiter befragt, der dann meinte, man müsse eben mehr Sozialarbeiter einstellen.

Hier offenbart sich das Drama der sozialen Arbeit in Deutschland. Hier wird keine Ursachenforschung und -behandlung nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe betrieben, sondern danach getrachtet, die eigene Position als Wohlfahrtsorganisation oder darin Beschäftigte/r zu erhalten und auszubauen.

Das hat mit Sozialarbeit nicht das Geringste zu tun.

Man hilft Obdachlosen nicht, indem man noch mehr Sozialarbeiter einstellt. Das hilft den jeweiligen "gemeinnützigen" Organisationen, nicht aber den Notleidenden. Zumal die Sozialarbeiter zwar eigentlich diese Menschen aus der Not führen sollten, tatsächlich aber ehre damit beschäftigt sein dürften, si zu besuchen und bestenfalls in Tageseinrichtungen mit Essensversorgung zu vermitteln.

Es hat einen Grund, warum diese Menschen in Not sind. Daran ist zu arbeiten - sei es, in dem man auf politisch notwendige Änderungen verweist oder den Menschen hilft, wieder auf die Beine zu kommen und ein selbsterhaltendes Leben zu führen.

Auch wenn man dann keine Sozialarbeiter und Streetworker mehr braucht.

Categories: Soziale Arbeit, Soziales, Notleidende


Comments are disabled.